14 Nov
2013

07:01

PS4 + SSD läuft!

Für alle, die sich gefragt haben ob sie sich eine SSD-Festplatte (Solid-State-Drive) in ihre PS4 einbauen können und ob dadurch auch Vorteile entstehen, die können beruhigt wieder schlafen gehen. Die Jungs auf Gamespot haben sich mal die Mühe gemacht, aber seht selbst:

 

#t=186

 

Kommentar:
Ob sich das Ganze dann auch wirtschaftlich lohnt, sei mal dahin gestellt. Ne 512 GB SSD kostet immerhin knappe 300€.


Tags:

PS4 SSD Gamespot


Bewertung: Keine Wertung

14 Kommentare

Kommentare neu laden
Am 14 Nov um 07:24 Killamp
ja wird sich wirtschaftlich lohnen denn die SSD Preise sinken gerade rapide dank Samsung neuen verfahren der Speichermodul- Anordnung . die SSD für die ich mich interessiert habe ist innerhalb von 2 Wochen um 50€ gesunken, Tendenz weiter sinkend.

ich Sehe jetzt einfach mal in die Zukunft und Sage Mitte -Ende 2014 kosten 512gb nur noch max 190€

Am 14 Nov um 08:54 Kenjide
das wäre geil .. denn mit ne platte unter 500 gb lohnt es sich nun wirklich nicht

Am 14 Nov um 08:54 del15883
Coole Sache images/smilies/a-goodwork.gif

Am 14 Nov um 09:44 SKE
Killamp:
ja wird sich wirtschaftlich lohnen denn die SSD Preise sinken gerade rapide dank Samsung neuen verfahren der Speichermodul- Anordnung . die SSD für die ich mich interessiert habe ist innerhalb von 2 Wochen um 50€ gesunken, Tendenz weiter sinkend.

ich Sehe jetzt einfach mal in die Zukunft und Sage Mitte -Ende 2014 kosten 512gb nur noch max 190€

Wieso lohnt sich das? Eine Standard 2TB Platte kostet weniger und bei der Menge und Häufigkeit mit der Spieldaten auf die Platte geschrieben werden hätte ich Angst, die SSD nach einem Jahr austauschen zu müssen. Wenn der Geschwindigkeits"vorteil" dann ausfällt wie bei der PS3, fände ich eine SSD höchst unrentabel images/smilies/m-wink.gif

Am 14 Nov um 09:59 Killamp
Bossti:

Wieso lohnt sich das? Eine Standard 2TB Platte kostet weniger und bei der Menge und Häufigkeit mit der Spieldaten auf die Platte geschrieben werden hätte ich Angst, die SSD nach einem Jahr austauschen zu müssen. Wenn der Geschwindigkeits"vorteil" dann ausfällt wie bei der PS3, fände ich eine SSD höchst unrentabel images/smilies/m-wink.gif



morgen images/smilies/m-lol.gif

durch den günstigeren Preis der SSDs werden auch größere SSDs in Zukunft geschaffen (1-2GB) die dann zu einem Preis von ner HDD erstanden werden können.

Ja du hast recht eine SSD ist endlich aber ich Wette mit dir das ne SSD als Laufwerk C häufiger beschrieben wird als ne SSD in der ps4 und wir reden dann von einer Haltbarkeit von 5-6 Jahren Minimum und ich hatte schon Hdds die waren nach 3 Jahren Futsch images/smilies/m-wink.gif außerdem ist ne HDD mechanisch beim rum tollen der Kinder die dann gerne mal ne Konsole antatschen im laufenden betrieb die dann auf den Boden fällt, kann so ne HDD gut und gerne ciao sagen images/smilies/m-smile.gif ne SSD macht das mit... also wirtschaftlicher oder Familien freundlicher, Nenn es wie du willst. Ach und die zeit die ich spare mit ner SSD beim Laden, kann ich in länger zocken investieren images/smilies/m-grin01.gif

Am 14 Nov um 10:09 steffundso
wäre aber mit ssd's auch noch vorsichtig. durch das caching wird doch öfters/mehr gechrieben und wie bossti schon sagt: kein bock, die ggf. nach einem jahr austauschen zu müssen, weil kaputt*

(* was theoretisch aber auch mit einer normalen hdd passieren kann)

Am 14 Nov um 10:24 Killamp
da ich Geld zu verschenken habe /Ironie Off
werde ich es mit ner SSD testen und euch bescheid geben wenn sie den Geist aufgegeben hat images/smilies/m-wink.gif images/smilies/SC06.png

Am 14 Nov um 12:04 SKE
Killamp:



morgen images/smilies/m-lol.gif

durch den günstigeren Preis der SSDs werden auch größere SSDs in Zukunft geschaffen (1-2GB) die dann zu einem Preis von ner HDD erstanden werden können.

Ja du hast recht eine SSD ist endlich aber ich Wette mit dir das ne SSD als Laufwerk C häufiger beschrieben wird als ne SSD in der ps4 und wir reden dann von einer Haltbarkeit von 5-6 Jahren Minimum und ich hatte schon Hdds die waren nach 3 Jahren Futsch images/smilies/m-wink.gif außerdem ist ne HDD mechanisch beim rum tollen der Kinder die dann gerne mal ne Konsole antatschen im laufenden betrieb die dann auf den Boden fällt, kann so ne HDD gut und gerne ciao sagen images/smilies/m-smile.gif ne SSD macht das mit... also wirtschaftlicher oder Familien freundlicher, Nenn es wie du willst. Ach und die zeit die ich spare mit ner SSD beim Laden, kann ich in länger zocken investieren images/smilies/m-grin01.gif

Bei mir liegt auf C: nur das System, alle Programme liegen auf D: und Datenordner wie Downloads auf E:

Ich vermeide Schreibzugriffe auf die SSD wenn möglich, aber ja: beim Standardnutzer wird wohl auf C: auch nicht seltener geschrieben, als auf die PS4 Platte. Aber wie lange die SSDs in solchen Geräten dann wohl halten? images/smilies/m-wink.gif

Guten Morgen ebenfalls btw images/smilies/m-smile.gif

Am 14 Nov um 13:37 Cryatis
Wie sieht es mit Hybrid Festplatten aus???

Günstiger als ne SSD und schneller als ne normale HDD ...

Am 14 Nov um 13:56 XfrogX
nur mal zur Info. habe in meinem MacBook seit rund 3 Jahren ne SSD im Einsatz als einzige Platte und das MacBook als hauptrechner. also youtube Cache usw alles darauf locker 3 Stunden am Tag im Schnitt surfen. auch alle Downloads locker schon ein paar terabyte die über diese 128gb platte gelaufen sind. und mein Mac OS war lange nicht wirklich gedacht für SSD.

glaube also das normale Nutzer bei nun besseren platten und dafür gemachten Betriebssystemen echt keine sorgen machen sollten.

mich hindert halt nur der Preis. 500gb muss man ja schon mindestens haben wobei ich sogar sage das ist zu wenig wenn man sieht wieviele Daten installiert werden.

ps: warum müssen die überhaupt 30gb für ein Spiel installieren wenn man doch eh mehr oder weniger direkt los zocken kann. hätte man lieber 100gb reservieren sollen die man nicht belegen kann und die immer gelöscht werden wenn man fertig ist mit spielen.

Am 14 Nov um 15:54 SKE
XfrogX:
ps: warum müssen die überhaupt 30gb für ein Spiel installieren wenn man doch eh mehr oder weniger direkt los zocken kann. hätte man lieber 100gb reservieren sollen die man nicht belegen kann und die immer gelöscht werden wenn man fertig ist mit spielen.

Witzig, dass du das vorschlägst. So war es nämlich zeitweise implementiert. Man hat sich dann dagegen entschieden, um dem Nutzer eine größere Kontrolle über seine Datenorganisation zu geben images/smilies/m-smile.gif

Am 14 Nov um 18:32 MoK
Bossti:

Witzig, dass du das vorschlägst. So war es nämlich zeitweise implementiert. Man hat sich dann dagegen entschieden, um dem Nutzer eine größere Kontrolle über seine Datenorganisation zu geben images/smilies/m-smile.gif

ich hab das gefühl, dass dadurch mehr ärger entsteht. lieber reserviert damit etwas ordentlich läuft als selber dem ganzen müll hinterherrennen zu müssen.

Am 14 Nov um 19:08 DannyOcean
Hab schon über ein Jahr ne 256GB SSD in der PS3 und für die PS4 wird es ne 512 GB

Am 14 Nov um 19:41 XfrogX
Man könnte ja immer noch optional eine dauerhafte speicherung der daten möglich machen für die die ordnung haben möchten. aber bei jedem spiele abend dauernd daten zu löschen weil 5 verschiedene spiele gelaufen sind ist doch auch doof. Hätte es lieber anders gehabt man speichtert nur die daten die man braucht um los zuzocken und der rest wird dann temporär gespeichert wenn nicht anders gewünscht

Kommentare neu laden

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden